Stellungnahme Seewald - SPD Friedrichshafen

Für die SPD-Fraktion und den SPD –Ortsverein haben Umwelt- und Naturschutz höchste Priorität. Gerade deswegen hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss für ein Planungsverfahren zugestimmt, weil nur so die ökologische Wertigkeit der Waldfläche festgestellt werden kann. Damit kommt alles auf den Prüfstand: von den klimatischen Auswirkungen bis hin zum Arten- und Pflanzenschutz. Zusätzlich wird zu klären sein, ob tatsächlich angemessene Ausgleichsmaßnahmen durchgeführt werden können.

Der Gesetzgeber hat hohe Hürden gegen den Eingriff in die Lebensgrundlage „Wald“ gesetzt. Viele ähnliche Vorhaben sind allein schon aus artenschutzrechtlichen Gründen gescheitert.

Erst wenn die naturschutzrechtlichen Beurteilungen und die gutachterlichen Ergebnisse vorliegen, sind seriöse Grundlagen für eine Entscheidung gegeben.

Realisierbare Alternativen haben für uns zwingend Priorität.

Falls sich die Befürchtungen der Naturschutzverbände aber bestätigen, wird die SPD-Fraktion einer Rodung nicht zustimmen.