Müllsammeln in der Corona-Krise

Media

 

Die Corona-Krise ist da und alles steht still, nur wir nicht!

Zur Zeit ist die Corona-Krise das alles beherrschende Thema. Auch wenn der Stillstand unseres Arbeits- und Privatlebens gerade dominiert, so kann sich die Erde derzeit von unserer üblichen Lebensweise erholen: zumindest der Luftraum wird messbar sauberer, jetzt wo die Flugzeuge nur noch selten am Himmel zu sehen sind und auch der Straßenverkehr nicht mehr so dicht ist. Was allerdings übersehen wird, ist, dass wir weiterhin Müll produzieren und nicht nur in den Mülleimer schmeißen, sondern weiterhin in die uns angrenzende Natur (oder das, was davon übrig ist). Wir finden, dass die derzeitigen Corona-Verordnungen zumindest im begrenzten Maße dazu genutzt werden können, um ganz individuell etwas für den Umweltschutz zu tun: Wer sich nun auf einen Spaziergang begibt, kann diesen auch dazu nutzen, auf seinem Weg Müll aufzusammeln und bei sich umweltgerecht zu entsorgen. Der ganz persönliche Umwelttag: den Widerwillen überwinden, achtlos weggeworfenen Müll von anderen aufheben und damit Vorbild sein für andere und mit wenig Aufwand einen Beitrag zum Umweltschutz leisten! Vielleicht überlegen Sie es sich einmal?! Wir von Greenpeace Friedrichshafen gehen, jeder für sich, auf jeden Fall los zum Müll sammeln...
Beachten Sie bitte die aktuellen Ausgangsbestimmungen!

Wir wünschen alles Gute und bleiben Sie gesund!

Tags